Zurück

Datenschutzerklärung

Der Ungarische Fahrradtourismusverband (MAKETUSZ), als Betreiber von www.bringazasitthon.hu, informiert hiermit die Besucher seiner Website, die Empfänger von Newslettern, und die für die einzelnen Veranstaltungen, Programme über die Website registrierten Benutzer über die Verwaltung ihrer Daten, die organisatorischen und technischen Datenschutzmaßnahmen, die Klagemöglichkeiten der Benutzer.

Bei Erstellung vorliegender Datenschutzerklärung wurden die Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, „DSGVO“) sowie die Bestimmungen des Gesetzes CXII von 2011 über das Informations-Selbstbestimmungsrecht und die Informationsfreiheit ( „Infogesetz“) berücksichtigt.

Der Geltungsbereich der Erklärung gilt für den Datenverwalter und für natürliche Personen, deren personenbezogene Daten der Datenverwalter erhält und verwaltet. Die Erklärung kommt am Tage der Unterzeichnung zustande, und hat eine Gültigkeit bis zum Tag des Widerrufs/der Änderung. Der Datenverwalter verfügt auch über eine Datenschutz- und Datensicherheitsordnung, die die Datenverwaltungsregelungen ausführlicher enthält, und die über die Websites und am Sitz des Datenverwalters zu erhalten ist.

1. Der Datenverwalter

Der Ungarische Fahrradtourismusverband (MAKETUSZ), Sitz: 9700 Szombathely, Berzsenyi Dániel tér 1., Registrierungsnummer: 18-02-0200691, Steuernummer: 18877410-1-18, vertreten durch: den Präsidenten Balázs Benyó, E-Mail: [email protected], Website: http://www.maketusz.hu

2. Umfang der verwalteten Daten

• Beim Empfang von Newslettern Radeln daheim Name und E-Mail-Adresse, • bei der Registrierung für Veranstaltungen: Name, elektronische Anschrift, Telefonnummer, eventuelle Angaben zum Speiseplan oder zur Inanspruchnahme sonstiger Dienstleistungen (Körpergröße zur Fahrradvermietung, T-Shirt-Größe bei Anfrage für T-Shirt, • bei Teilnahme an Veranstaltungen: Erscheinen in Video- und Audioaufnahmen, die in der Rubrik „Aktuelles“ veröffentlicht werden. Die Angabe der zur Registrierung angeforderten Daten ist freiwillig, das bedeutet auch, dass der Teilnehmer bei Verweigerung der Angabe dieser Daten die Möglichkeit annimmt, zu einigen Dienstleistungen des Datenverwalters keinen Zugang zu haben (z.B. besondere Diät beim Essen).

3. Zwecke der Datenverwaltung

Der Datenverwalter verwaltet die Daten in Interesse der Versorgungsaufgaben die unter Posten 20-38-21 Abschnitt XVII Anhang 1 des Gesetzes C von 2017. Der Datenverwalter verwendet die personenbezogenen Daten für andere als die angegebenen Zwecke nicht. Die Verwaltung der vom registrierten Benutzer angegebenen Daten erfolgt unter freiwilliger Einwilligung des Benutzers. Zweck der Verwaltung der zum Erhalt des Newsletters Radeln daheim abgegebenen personenbezogenen Daten ist die Ermöglichung davon, dass die registrierte Person den Newsletter erhält. Bei der Registrierung für Veranstaltungen ist der Zweck der Datenverwaltung, die Sicherung der Teilnahme an der angegebenen Veranstaltung bzw. die Auskunft der betroffenen Person bezüglich der Veranstaltung und die Kontakthaltung mit ihr. Rechtsgrundlage für die Datenverwaltung ist die Einwilligung der betroffenen Person (Buchstabe a Absatz 1 Artikel 6 der DSGVO).

4. Dauer der Datenverwaltung

Bei Newsletter: der Datenverwalter bewahrt die personenbezogenen Daten auf elektronischem Datenträger bis zum Abbestellen der Newsletter. Bei Veranstaltungen werden die Angaben zu der registrierten Person innerhalb von 60 Tagen nach der Beendigung der Veranstaltung gelöscht.

5. Zugangsberechtigte zu den Daten, Datenverarbeiter

Zu den von den registrierten Benutzern angegebenen personenbezogenen Daten bzw. zu den Daten, die infolge der technischen Funktion automatisch bekannt geworden sind, haben ausschließlich die Administrator-Verwalter der Website www.bringazasitthon.hu einen Zugang. Die Verarbeitung und die Speicherung der Daten erfolgt im informatischen System von MAKETUSZ. Bei Veranstaltungen versieht der Datenverwalter seine Dienstleistung über seine Mitarbeiter und Beauftragten, dementsprechend haben unsere Mitarbeiter, die als Kommunikationskoordinatoren beschäftigt sind, in dem zur Ausführung ihrer Arbeit erforderlichen Umfang einen Zugang zu den betroffenen personenbezogenen Daten. Der mit den Beauftragten geschlossene Vertrag regelt den Datenschutz gesondert.

6. Der Datenverarbeiter

Da wir bei der Registrierung für die Veranstaltungen Google Forms nutzen, teilen wir Angaben zu dem Datenverarbeiter hier mit: Google LLC, Sitz: 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, vertreten durch: Larry Page Generaldirektor, Website: google.com

7. Rechte der registrierten Benutzer im Zusammenhang mit der Verwaltung ihrer personenbezogenen Daten, Löschung der Daten

Durch die Annahme der Datenschutzbestimmungen ermächtigt der Registrierende den Datenverwalter, seine übermittelten personenbezogenen Daten zu verwalten. Auf Anfrage des registrierten Benutzers informiert der Datenverwalter über die verwalteten personenbezogenen Daten, der Benutzer kann deren Berichtigung, Sperrung oder Löschung, Einschränkung anfordern, daneben kann er seine Einwilligung zur Datenverwaltung jederzeit widerrufen. Die betroffene Person soll einen Antrag auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung an die folgende E-Mail senden: [email protected] Der Datenverwalter hat der Forderung des registrierten Benutzers in kürzester Zeit, aber spätestens innerhalb von 30 Tagen nachzukommen, oder deren Verweigerung schriftlich in verständlicher Form zu begründen. Rechte der registrierten Benutzer bezüglich der Verwaltung ihrer personenbezogenen Daten werden im Gesetz CXII von 2011 über das Informations-Selbstbestimmungsrecht und die Informationsfreiheit geregelt, das Gesetz ist in der Nationalen Rechtsvorschriftendatenbank (www.njt.hu) zu lesen.

8. Datensicherheitsmaßnahmen

Der Datenverwalter wird alles tun, um die Daten sicher verwalten, speichern zu können, und damit die Daten für Dritte und unbefugte Personen nicht zugänglich sind. Die verwalteten Daten werden in einer hochverfügbaren, zuverlässigen dedizierten Serverumgebung betrieben.

9. Zugang zur Justiz

Falls die Rechte des registrierten Benutzers vom Datenverwalter gegebenenfalls verletzt werden, kann sich der registrierte Benutzer an das nach seinem Wohn- oder Aufenthaltsort zuständige Gericht wenden. Darüber hinaus kann er bei der Nationalen Behörde für Datenschutz- und Informationsfreiheit (1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C; Telefon: +36-1-391-1400; Telefax: +36-1-391-1410; E-Mail: [email protected]) durch Anzeige eine Untersuchung mit der Begründung einleiten, dass eine Verletzung bezüglich der Verwaltung der personenbezogenen Daten vorliegt, oder unmittelbar droht. Rechte und Klagemöglichkeiten in Bezug auf Datenverwaltung sind in den Kapiteln III und VIII der DSGVO bzw. in den Kapiteln II/A und VI des Infogesetzes enthalten. Das anwendbare Verfahren bei Antrag seitens der betroffenen Person

1. Der Datenverwalter begünstigt die Ausübung der Rechte von der betroffenen Person. Der Datenverwalter darf den Antrag des Betroffenen auf Rechtsausübung nicht verweigern, es sei denn, er beweist, dass er zur Identifizierung der betroffenen Person nicht in der Lage ist.

2. Der Datenverwalter hat den Antrag der betroffenen Person in kürzester Zeit, aber spätestens innerhalb von 25 (fünfundzwanzig) Tagen nach dessen Eingang nachzukommen und die betroffene Person (schriftlich oder wenn die betroffene Person den Antrag elektronisch eingereicht hat, dann auf elektronischem Weg) zu benachrichtigen.

3. Wenn der Datenverwalter auf den Antrag der betroffenen Person keine Maßnahmen ergreift, so unterrichtet er die betroffene Person ohne Verzögerung, spätestens aber innerhalb von 25 (fünfundzwanzig) Tagen nach Eingang des Antrags über die Gründe für die Weigerung sowie über die Möglichkeit, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen oder einen gerichtlichen Rechtsbehelf einzulegen.

4. Der Datenverwalter stellt der betroffenen Person gemäß Artikel 13 und 14 der DSGVO Informationen und gemäß Artikel 15-22 und 34 der DSGVO Auskunft und Maßnahmen (Rückmeldung über die Verwaltung der personenbezogenen Daten, Zugang zu den verwalteten Daten, Berichtigung, Ergänzung, Löschung der Daten, Einschränkung der Datenverwaltung, Datenübertragbarkeit, Verweigerung der Datenverwaltung, Auskunft über die Verletzung des Schutzes der personenbezogenen Daten) ohne Entgelt zur Verfügung.

5. Wenn

a) die betroffene Person im laufenden Jahr, denselben Datenbereich betreffend wiederholt einen Antrag erstellt, ihre Rechte gemäß Buchstaben b) -e) § 14 des Infogesetzes geltend zu machen, und b) der Datenverwalter oder sein Bevollmächtigter oder der in seinem Namen handelnde Datenverwalter aufgrund des Antrags der betroffenen Person die Berichtigung, die Löschung der verwalteten personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Datenverwaltung rechtmäßig unterlässt, kann der Datenverwalter die Erstattung jener Kosten von der betroffenen Person verlangen, die im Zusammenhang mit der gemäß Punkt a) und b) wiederholten und unbegründeten Geltendmachung direkt aufgetreten sind.

6. Wenn der Grund zu der Annahme besteht, dass die Person, die den Antrag der gemäß Buchstaben b)-e) § 14 des Infogesetzes gesicherten Rechte stellt und die betroffene Person nicht identisch sind, erledigt der Datenverwalter den Antrag nach einem glaubwürdigen Nachweis der Identität der Person aus, die den Antrag einreicht.

7. Der Antrag kann wie folgt eingereicht werden: Per Post: 1062 Budapest, Trombitás út 22. Fszt. 2. Per E-Mail: [email protected]

10. Vorbehalt

Der Datenverwalter behält sich das Recht vor, die Datenschutzbestimmungen zu ändern. Das kommt besonders vor, wenn die Änderung durch eine Rechtsvorschrift bedingt ist. Die Änderung der Datenverwaltung bedeutet nicht, dass die personenbezogenen Daten zu anderen Zwecken als vorgesehen verwaltet werden. Diesbezügliche Informationen veröffentlicht der Datenverwalter 15 Tage zuvor über seine Website.

Budapest, den 15. Juli 2021